Fotogalerie

Wirtschaftsstandort Hamburg – Das Tor zur Welt

Bildquellenangabe: © Margit Völtz / PIXELIO / www.pixelio.de

Wirtschaftsstandort Hamburg – Das Tor zur Welt

Veröffentlicht am: 29.01.2013 von Finanzcheck.de

» Handwerk & Bau
» Reise
» Technik
» Wirtschaft

Wirtschaftsstandort Hamburg – Das Tor zur Welt

 

Die Hansestadt Hamburg ist als zweitgrößte Stadt Deutschlands bekannt. Einerseits agiert die Freie Stadt als Sitz des Internationalen Seegerichtshofs. Andererseits beherbergt der Hamburger Hafen einen der 20 größten Containerhäfen der Welt. Bereits durch die unmittelbare Anbindung an die Nordsee sowie den Nord-Ostsee-Kanal stellt die Schifffahrt einen bedeutenden wirtschaftlichen Faktor dar, der für die Binnenschifffahrt, die maritime Wirtschaft oder Touristik- und Linienverkehre genutzt wird.

 

 

Die Industrielandschaft Hamburgs

 

Zusätzlich zeichnet sich der Wirtschaftsstandort Hamburg durch zahlreiche weitere Wirtschaftszweige aus, die dem industriellen Alltag der Hansestadt angehören. Im Segment der Luftfahrtindustrie stellt Hamburg sogar den drittgrößten Standort weltweit dar. Im Airbus-Werk im Stadtteil Finkenwerder findet beispielsweise in zwei Fertigungsendlinien die Endmontage der Flugzeugmodelle A321, A319 sowie A318 statt.

 

Zudem spielt die Konsumgüterindustrie in der Freien und Hansestadt eine ebenso maßgebliche Rolle wie die Elektrotechnik, Chemie, die Mineralölwirtschaft, der Maschinenbau, Fahrzeugbau und Schiffbau sowie Versicherungen und Banken. Als bekannte Vertreter dieser Segmente haben sich die Beiersdorf AG als Produzenten der Marken Nivea sowie Tesa oder der Maschinenbauer Harburg-Freudenberger längst einen Namen gemacht. Im Segment der Versicherungen sind unter anderem die Signal Iduna Gruppe oder die HanseMerkur Versicherungsgruppe in Hamburg ansässig.

 

 

Führender Standort in der Medienbranche

 

Zusätzlich bildet die Medienbranche ein weiteres wichtiges Segment, da die Hansestadt als Produktionsstätte großer Zeitschriften wie dem Stern oder als Hauptsitz des NDR agiert. Der IT-Sektor ist eine weitere Branche, die das Wirtschaftsleben in Hamburg maßgeblich beeinflusst und vor allem in den letzten Jahren einen großen Boom erlebt hat.

Heutzutage ist Hamburg sogar als einer der wichtigsten IT-Standorte des Landes bekannt und beherbergt neben großen Softwareunternehmen wie IBM oder Internetdienstleistern wie der SinnerSchrader AG zahlreiche Social Media-Anbieter. Zum Beispiel dient Hamburg als Hauptsitz von Online-Unternehmen wie Finanzcheck oder XING. Weiterhin ist die Freenet AG als großer Telekommunikationsdienst- und Internetanbieter in Hamburg ansässig. Weitere Online-Vermarkter wie die Bauer Media KG, die Quality Channel GmbH oder die Google Germany GmbH haben ebenfalls in Hamburg ihre Zelte aufgeschlagen.

 

Die Zusammenführung all dieser Sektoren hat in Hamburg dazu beigetragen, dass die Wirtschaftsleistung im nationalen Bereich verhältnismäßig hoch ist. Sogar im Bereich der Kaufkraft reihen sich das Bundesland sowie die Hansestadt innerhalb Deutschlands auf den vorderen Plätzen ein.

 

Bildquellenangabe: © Margit Völtz / PIXELIO / www.pixelio.de