stadtplan.net verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

XIch stimme zu.

Stadtplan.net - Ihr Stadtplan-Portal Ihre Werbung - Musterstadt 1 Ihre Werbung - Musterstadt 2 Ihre Werbung - Musterstadt 3 Ihre Werbung - Musterstadt 4 stadtplan.net - Ihr Stadtplan-Portal

Fotogalerie

© Photodesign-Deluxe - Fotolia.com

© Photodesign-Deluxe - Fotolia.com

Reiseziel Saarland

Veröffentlicht am: 11.06.2012 von stadtplan.net

» Reise

Das kleinste Bundesland der Republik ist zugleich eines der Schönsten und unzweifelhaft eine Reise wert. Nahezu ein Drittel der Fläche des Saarlandes ist von Mischwald bedeckt und lädt dazu ein, entlang der Saar oder der Mosel ausgedehnte Wanderungen zu unternehmen. Das idyllische Land schmiegt sich im westlichsten Zipfel der Bundesrepublik eng an Luxemburg und Frankreich. Diese Grenzlage führte in der Vergangenheit zu mehreren politischen Konflikten, sodass die Region in den letzten 200 Jahren mehrmals ihre Nationalität wechselte. Heute ist der französische Einfluss auf die Kultur und kulinarischen Genüsse noch immer allgegenwärtig. So stehen auf den Speisekarten neben deftigen Kartoffelspeisen auch feinste Gourmetspezialitäten und köstliche hiesige Weinsorten.

Um auf Reisen im Saarland mobil zu sein, bietet sich das Saarlandticket der Bahn an. Damit können einen Tag lang verschiedene Ziele im gesamten Bundesland und dem benachbarten Rheinland-Pfalz erreicht werden. Als eines der beliebtesten Ausflugsziele gilt die Saarschleife bei Mettlach. Hier durchschneidet der Flusslauf in einer engen Windung die sommergrünen Bergrücken des Saargaus und schafft dabei ein einzigartiges Naturwunder, das am besten am Aussichtspunkt Cloef bei Orscholz überblickt werden kann.
In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts hielt mit der beginnenden Industrialisierung der Kohlebergbau Einzug ins Saarland. Er schuf den Grundstock für einen wirtschaftlichen Aufschwung und prägt bis in die heutige Zeit vielerorts das Landschaftsbild. Eines seiner spektakulärsten Relikte findet sich im Süden der saarländischen Landkarte: Der "Brennende Berg" bei Dudweiler ist ein glimmendes Steinkohleflöz, das im 17. Jahrhundert in Brand geriet und seitdem, allen Löschversuchen zum Trotz, ununterbrochen Rauchschwaden durch zahlreiche Felsspalten aus dem Boden dringen lässt. Nicht weit entfernt lockt mit dem "Stiefel" eine weitere Kuriosität der Natur. Dieser Felsblock aus Buntsandstein, Wahrzeichen der Stadt St. Ingbert, verdankt seinen Namen der eigenartigen Form, in der ihn die verwitternde Kraft der Elemente gestaltete.

Folgt der Reisende seiner Karte noch ein Stück weiter in südlicher Richtung, gelangt er zum UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau, einem außergewöhnlich artenreichen Naturraum mit fruchtbarem Muschelkalkboden. Hier lassen sich nicht nur seltene Tierarten in freier Wildbahn beobachten, sondern auch attraktive Kulturdenkmäler bewundern. Der historische Stadtkern von Blieskastel qualifiziert sich durch seine barocken Gebäude als lohnendes Reiseziel. Neben dem Rathaus und dem Napoleonsbrunnen im Zentrum des Ortes gibt es vor den Toren der Stadt das Wahrzeichen von Blieskastel zu besichtigen, den circa 4000 Jahre alten Gollenstein. Noch mehr barocke Prachtbauten beherbergt Saarbrücken, Hauptstadt und wichtiges wirtschaftliches Zentrum des Saarlandes. Die alte Messe- und Universitätsstadt beeindruckt besonders durch die Ludwigskirche und das Residenzschloss.

Weitere Artiel

Motivationsvideo

Veröffentlicht am: 29.09.2014 von W. Dr. Drosihn in Presse

Wie bewerben Sie Ihr Unternehmen? Die Zukunft im Online Marketing liegt in bewegten Bildern in F...

Audi Multitronic

Veröffentlicht am: 30.10.2015 von Marco van der Louw

Instandsetzungen zu Superpreisen

Ortsplan Benningen neu aufgelegt

Ortsplan Benningen neu aufg...

Veröffentlicht am: 09.07.2019 von Amtliches Mitteilungsblatt der Gemeinde Benningen am Neckar in stadtplan.net

Mit der Realisierung der letzten Neubaugebiete „Seelach“ und „Bild III“ hat die Gemeindev...

Ortsplan ist nach zehn Jahren neu aufgelegt worden

Ortsplan ist nach zehn Jahr...

Veröffentlicht am: 16.07.2019 von der Marbacher Zeitung (Frank Wittmer) in stadtplan.net

Sogar die Umgehungsstraße und der Kunstrasenplatz sind schon eingezeichnet.